Berufshaftpflicht/Vermögensschadenhaftpflicht

für freie Berufsgruppen

Warum ist eine Berufshaftpflicht wichtig?

Die Berufshaftpflichtversicherung oder auch Vermögensschadenhaftpflicht schützt gegen Schadensersatzansprüche, die aus dem ausgeübten Beruf heraus entstehen können. Sie ist speziell für Dienstleistungsunternehmen in beratenden Tätigkeiten zu empfehlen.

Welche Schäden sind versichert?

Da Risiken in jedem Beruf anders verteilt sind, bieten Versicherungen verschiedene auf Berufsgruppen (Architekt, Ingenieur, Arzt, Informatiker etc.) abgestimmte Absicherung an. Generell jedoch sind folgende Schäden versichert:
  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • Vermögensschäden
Wer ist in der Berufshaftpflichtversicherung mitversichert?

Versichert werden können freiberuflich tätige Personen, selbständige Unternehmen sowie deren angestellten Mitarbeiter/innen.

Berufsgruppen:

Vereine, Verwalter, Verbände, Notare, Wirtschaftsprüfer, Anwaltsnotar, Arbeitsvermittler, Auktionator, Bautechniker, Betreuer, Datenverarbeitungsunternehmen, Detektei, Dolmetscher, EDV-Dienstleistungsunternehmen, Gutachter, Graphologe, Hausverwalter, Insolvenzverwalter, Kindergärten, Nachlaßverwalter, Patentanwalt, Pfleger, Sachverständige, Wirtschaftsprüfer Zeitarbeitsunternehmen.

Bitte beachten:
Füllen Sie unser Angebotsformular bitte vollständig aus, denn nur so können wir Ihnen ein optimales und auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot unterbreiten.
Ihre Angaben werden von uns absolut vertraulich behandelt. Eine Weitergabe Ihrer Daten ist ausgeschlossen. Wir gehen davon aus, dass nur bei komplett ausgefüllten Adressdaten ernsthaftes Interesse besteht. Wir werden uns sobald als Möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.